Falsche Propheten – Der Podcast gegen den An- und Verkauf von Verschwörungsmythen

Im Rahmen der Kampagne falsche-propheten.gold haben wir den Podcast „Falsche Propheten“ gestaltet. Die Kampagne setzt sich kritisch mit dem „Go for Gold“ Kongress der am Wochenende vom 18. auf den 19. September im Congresscenter in Wiesbaden sattfindet. Hinter der Kampagne stehen Moment mal! Wiesbaden, Aktion für eine offene Gesellschaft, in Kooperation mit „Spiegelbild, politische Bildung aus Wiesbaden“, mit Unterstützung der Martin-Niemöller-Stiftung e.V.

Die Podcasts beschäftigen sich mit der Szene aus der viele der Redner auf dem „Go for Gold“-entstammen. Er zeichnet ein Milieu aus Crash-Prophet*innen, Verschwörungsideolog*innen und Anarchokapitalist*innen nach. Er geht den Fragen nach dem Weltbild dahinter nach, beschäftigt sich mit dem antisemitischen Charakter der dort vorgebrachten Verschwörungstheorien und warum Gold eine so zentrale Rolle in dem Milieu spielt.

In der ersten Folge ist der Soziologe Andreas Kemper zu Gast. Mit ihm führten wir ein Gespräch über die anarchokapitalistische Szene, ihre Ideologie und ihre Verbindungen zu AfD.

In der zweiten Folge war der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Markus Linden von der Universität Trier zu Gast. Mit ihm führten wir ein Gespräch über das Geschäftsmodell der Crash-Prophet*innen und die Szene der Verschwörungsideolog*innen.

In der dritten Folge war Dr. Michael Blume, Beauftragter der Landesregierung Baden-Württemberg gegen Antisemitismus, zu Gast. Mit ihm führten wir ein Gespräch über das Milieu der Anarchokapitalist*innen und über antisemitische Verschwörungstheorien.

Schreibe einen Kommentar